... Zwei sich das Ehesakrament spenden wollen

Melden Sie frühzeitig Ihren Terminwunsch auf dem Pfarrbüro an. Pfarrer oder Diakon nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.

... Ihr Kind getauft werden soll

Die genauen Termine der Taufsonntage erfahren Sie auf dem Pfarrbüro. In der Regel feiern wir die Taufe an einem Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr. Auch innerhalb der sonntäglichen Eucharistiefeier ist die Taufe möglich.
Bitte melden Sie die Taufe mindestens 4 Wochen vor dem Tauftermin auf dem Pfarrbüro an. Zur Anmeldung sollten Sie das Stammbuch und die "Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke" mitbringen. Für die Taufvorbereitung sind 2 Gesprächstermine vorgesehen. Das erste Gespräch bieten Taufkatecheten der Seelsorgeeinheit an einem Freitag im Monat an, Zeit und Ort werden Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilt. Für das weitere Gespräch vereinbart der Taufspender (Pfarrer oder Diakon) mit Ihnen einen weiteren Gesprächstermin.

... ein Erwachsener getauft werden soll

Das ist kein Problem: Vereinbaren Sie mit dem Pfarrhaus einen Gesprächstermin. Dabei können alle Fragen geklärt werden.

... jemand wieder in die Kirche eintreten möchte

Auch das ist kein Problem: Zusammen mit dem Pfarrer stellen Sie an den Bischof einen Antrag mit der Bitte um Wiederaufnahme in die Kirche. Alle weiteren Fragen können Sie mit dem Pfarramt klären.

... jemand krank ist

Wenn wir benachrichtigt werden, kommen wir gerne zu einem Krankenbesuch. Wenn Sie es wünschen, bringen wir Ihnen gerne die Kommunion nach Hause oder spenden Ihnen die Krankensalbung.

... jemand ein Beichtgespräch wünscht

Dann stehen Ihnen Pfarrer Orjiukwu und Pfarrer Krekshin gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie bitte direkt mit einem der Pfarrer einen Termin

... jemand aus der Familie gestorben ist

Bitte melden Sie sich umgehend im Pfarrhaus. Gemeinsam können wir dann im Gebet des Toten gedenken. Bei einem Trauergespräch werden die Termine für den Rosenkranz und die Beerdigung besprochen.